Aquarell malen - Malkurse mit Roland Haas

ROLAND HAAS
ATELIER: SILVRETTA

Vernissage am Freitag, den 12. Juni um 20 Uhr
im Vital-Zentrum Felbermayer, Gaschurn

Begrüßung: Hausherr Markus Felbermayer und Manuel Bitschnau, Geschäftstführer Montafon Tourismus

Roland Haas spricht über seine Werke

Musikalische Umrahmung: Nuevo-Jazztett mit Thomas Baerenzung

Anlässlich des 150-Jahr-Jubiläums der Piz Buin-Erstbesteigung zeigt Roland Haas einen Querschnitt seiner Werke, die in der Silvretta entstanden sind oder sich thematisch mit dem Alpinismus auseinandersetzen.

Dauer der Ausstellung: 13. 6. – 13. 9. 2015
geöffnet täglich 10 – 12 und 15 – 19 Uhr

Kontakt:
Vital-Zentrum Felbermayer,
Dorfstrasse 20 a, 6793 Gaschurn
T + 43 / (0) 5558 / 8617,
info@felbermayer.at www.felbermayer.at

Aus dem Pressetext:
Seit der ersten Kunstbiennale auf der Bielerhöhe 1998, dem SilvrettAtelier, beschäftigt sich der Montafoner Künstler Roland Haas intensiv mit der Gletscherwelt rund um den Piz Buin. So sind im Laufe der 9 Symposien viele Aquarelle und Acrylbilder entstanden, die nicht nur Gebirgsformationen und Gletschersituationen widerspiegeln, sondern auch tagebuchartige „Landschaftssequenzen“, wie sie Roland Haas bezeichnet.

Die stetige Auseinandersetzung mit dieser hochalpinen Region hat den Maler zu sehr unterschiedlichen Ergebnissen inspiriert. Die Ausstellung wird ergänzt durch Werke aus anderen Gebirgsregionen und solchen, die sich thematisch mit dem Alpinismus auseinandersetzen.

„Bereits in den 80er Jahren hat mich bei zwei Studienreisen nach Island die Gletscherwelt begeistert. Dann in den 90er Jahren in Neuseeland ist mir der Gletscherrückgang bewusst geworden. Dort gibt es Markierungen, die zeigen, wo der Gletscher früher stand. Es ist erschreckend, wie schnell sich das Eis durch den Klimawandel zurückgezogen hat.

Seitdem lassen mich die Gletscher nicht mehr los. Neben vielen heimischen Gletschern habe ich schon fast auf der ganzen Welt, etwa in Grönland und Pakistan, Gletscher gemalt. Sie sind für mich faszinierende Lebewesen, die durch die Klimaerwärmung nicht mehr im Gleichgewicht sind.“

Zitat aus „Echt Muntafu“, Mai 2015

 

 

 

Site Meter